Archive for the Finnland Category

Pyynikki

Posted in Finnland on 7. November 2011 by honigameise

In Tampere gibt es zwei Aussichtstürme; auf beiden war ich schon. Im Pyynikki-Park steht der kleinere und günstigere (2 €). Bei gutem Wetter reicht er aber wirklich völlig aus…

 

 

Advertisements

Ota rauhallisesti.

Posted in Finnland on 7. November 2011 by honigameise

Vor meinem ersten finnischen Saunabesuch inklusive eiskalte Abkühlung im See…

Arbeitermuseum Alt-Amuri

Posted in Finnland with tags , on 4. Oktober 2011 by honigameise

Das Arbeitermuseum Alt-Amuri besteht aus mehreren Häuschen, die alle wie früher (1880er bis 1970er) eingerichtet sind. Leider hat es seit Mitte September geschlossen. Aber ich habe gaaanz viele Fotos gemacht! Leider zu viele, als dass ich sie alle hier hochladen könnte. Aber hier ein paar Beispiele 🙂


Danach sind wir noch ins zugehörige Café gegangen, wo es Kaffee, Limonade und Zimtschnecken gab 🙂

Yliopistossa

Posted in Finnland, Studium on 5. September 2011 by honigameise

So, heute war also mein erster richtiger Uni-Tag. Und ich dachte mir bevor ich jedem alles einzeln erzählen muss, blogge ich mal ^^ (Es gibt auch noch Fotos von nem Museum in dem ich letztens war…folgt alles)

Also, bin erstmal megafrüh losgefahren zur Uni, um 20 nach 8- gar nicht mehr gewöhnt so früh aufzustehen T_T Ich wollte nämlich zum Kurs Introduction to Intercultural Communication. Jaa ich weiß ich hatte sowas schonmal aber da hat man nicht wirklich an interkultureller Kommunikation teilgenommen und es war auch eher ein Witz damals 😀 Nun ja, für den Kurs war ich also auf der Warteliste….genauso wie 80 andere Leute auch. Tatsächlich konnten 28 Leute in den Kurs. Ich war auf Platz 6 oder so auf der Warteliste aber gebracht hat mir das nichts 😦 Naja, aber so kann ich wenigstens montags ausschlafen! Hab übrigens jede Menge Deutsche (und Österreicher) getroffen heute…furchtbar 😀 Aber witzig =)

Um 14 Uhr hatte ich dann eine Vorlesung zu New Literatures. Die Sitze im Vorlesungssaal waren gepolstert und hatten Armlehnen!! 😀 Hammer. Und echt angenehm, so ’ne Vorlesung von nur 45 Minuten. Im Anschluss folgten noch British Literature II und American Literature I. Zu allen Vorlesungen gibt’s noch Tutorien, die sind morgen bzw. übermorgen.

Morgen kann ich auch endlich meine Student Card abholen, yay! =)

Außerdem findet morgen voraussichtlich mein erster Sauna-Besuch statt :> Spannend!

Mittwoch Abend geh ich dann noch zum Kurs Finnish Society and Culture. Extra für ‚Ausländer‘ =D Donnerstag folgt British Society and Culture.

Nur damit ihr Bescheid wisst.

Viel Blabla.

Posted in Finnland on 28. August 2011 by honigameise

Jemand hat Poster an die Laternenmasten geklebt. Er sucht das Mädchen, das ihm eines Morgens beim Joggen zugelächelt hat. Er konnte das Lächeln die ganze Woche über nicht vergessen und jetzt möchte er unbedingt wissen, wer sie ist. Die Poster hängen schon fast den ganzen Monat da.

(Ooh, sowas lässt wirklich schöne Träume zu…hach..)

Also, gestern war diese Bustour. Und das war eigentlich total cool. Wir sind zum Dom von Tampere gefahren; wer mich kennt, weiß, wie unspannend ich Kirchen finde. Ich meine, es ist doch sowieso immer das Gleiche… Aber der Dom zu Tampere ist wirklich anders! Ich bin heute extra nochmal dorthin gelaufen, um mir in Ruhe die Bilder anzusehen. Von außen ist der Dom nämlich nicht wirklich etwas Besonderes. Aber die Bilder darin sind revolutionär. Es gab auch viele Diskussionen darum, ob sie wirklich bleiben sollten. Bei der Abstimmung entschied letztendlich eine Stimme, dass die Bilder bleiben.

Das ist der Dom von außen:

Die Schlange,  Symbol des Bösen, zusammen mit dem bösen Apfel, an der Decke einer Kirche? An der Decke, dem zentralen Ort, so nah bei Gott?

Ich hoffe, man kann einigermaßen was erkennen.

Hinter dem Altar vorne ist nicht wie üblich einfach Christus am Kreuz oder etwas in der Art, sondern ein interessantes Bild der Reinkarnation. Links stehen die Gestorbenen wieder auf und reihen sich in die Schlange rechts ein, die zum Tod führt. In dieser Reihe ist es egal welches Geschlecht man hatte, welcher Rasse man angehört usw. Die ganzen Dinge, die uns im Leben unterschieden haben (warum auch immer…sollte doch eigentlich auch im Leben nicht wichtig sein..bzw uns keine Vorteile oder Nachteile verschaffen..) sind nun nicht mehr wichtig. Rechts erkennt man trotz allem ein Paar, sie symbolisieren Adam und Eva. Neben ihnen läuft Maria mit dem Kind.

So. Jetzt zum meiner Meinung nach inspirierendsten (schwieriges Wort!^^) Bild. Es zeigt 12 Jungen (gemeint sind damit nicht unbedingt die Apostel), die einen Zweig mit Dornen und Rosen tragen. Dieses Gewinde symbolisiert das Leben, die guten und die schlechten Zeiten. Jeder muss dieses Gewinde tragen und damit zurecht kommen. Manche schaffen das besser als andere. Aber bei Allen geht es irgendwie weiter und es kommen immer mal wieder rosige Zeiten. Das hab ich mir heute lange angeschaut und irgendwie gibt es einfach Kraft und Mut. (Ich komm mir relativ bescheuert vor das hier zu schreiben..omg..aber es stimmt!Und ich möchte es irgendwie mitteilen! Keine Sorge, ich werd nicht zum Gottesdienst gehen oder so..) Auf jeden Fall hätte ich das niemals gedacht, dass ich mal in eine Kirche gehen würde, um mich besser zu fühlen. In die Natur, klar, da geh ich immer gerne hin. Gucke auf den See oder so, das ist irgendwie entspannend und alles. Aber so ein religiöser Mist.. was soll’s. Hier, Bilder:

Die Jungs laufen übrigens alle in einen Wald, der den Tod darstellen soll. Traurig, dass das Ziel des Lebens der Tod sein soll. Das Fertigstellen der Bilder hat wohl für ziemliche Aufregung gesorgt, der Künstler hat nämlich viele einheimische Jungs als Modell gebraucht.

Hier die Orgel, wirklich groß:

Das Bild finde ich auch total schön, es heißt Der Garten des Todes oder so 🙂

So, genug Gelaber! (Aber sagt ruhig mal eure Meinung dazu :P)

Damit ihr wisst, dass ich wirklich noch lebe, hier ein wunderschönes Bild..achtet nicht auf mein Gesicht, ich gucke etwas bescheuert XD

Die Aussicht von dort oben war auf jeden Fall total schön =)

Sonnenuntergang am Näsijärvi:

Der Näsinneula ist das Wahrzeichen Tamperes, ein Aussichtsturm mit einem sich drehenden Restaurant oben.

Es war windig…

Und über das hier musste ich lachen, der Name ist klasse! Ein Sac-o-Mat! 😀

the river is back.

Posted in Finnland on 26. August 2011 by honigameise

So. Der Fluss ist wieder da. Angeblich wurden 200 Handys im Flussbett gefunden und jede Menge anderer Schrott. Die Leute sind da auch immer herumgeklettert auf der Suche nach ‚Schätzen‘.

 

Morgen geht’s mit dem Bus auf Sighseeingtour 😀

Hm, was gibt’s so zu berichten? Die Taxis sehen hier teilweise aus wie Polizeiwagen. Total viele deutsche Austauschstundenten tummeln sich hier. Ich hab meinen Stundenplan noch nicht ganz fertig; am Dienstag ist erstmal noch ein Englisch Skills Test o.O Gestern war ich auf der ersten Erasmus-Party; es war total voll aber richtig cool. Für einen Studenten aus Hong Kong war es die erste Party überhaupt. So. Das muss reichen an Infos. Ich muss jetzt ins Bett, Schlaf nachholen…

 

P.S.: Kommt das jemandem bekannt vor? 😉

Victim of the city

Posted in Finnland on 20. August 2011 by honigameise

Heute war ich in der Stadt, mit dem Ziel, etwas Wäschekorbähnliches und etwas Goudaähnliches zu erstehen. Bin jetzt stolze Besitzerin einer pinken Plastikbox und original finnischem Gouda! (Dass Gouda eigentlich eine Stadt in den Niederlanden ist, ist ja egal…)

In der Innenstadt auf einem Platz war Chillifestival… nichts für mich, aber an sich echt witzig gemacht, mit Futterständen und Chillipulver und -Schoten zum Kaufen und Musik.

Hab dann noch ein paar Bilder gemacht von der Brücke, die über einen Fluss führt, der zur Zeit gar nicht da ist 😀

.

.

.

.

.

.

Und jetzt werd ich mal einen Lonkero (~Longdrink) aus dem Supermarkt testen 🙂